19. Februar 2018

Kölsch brauen

Zu Weihnachten hatte ich Gerda ja ein 30L-Kölsch-Brauset geschenkt, nun haben wir den Vorgang mal gestartet. Sonntag war Brautag. Endlich hatten wir mal Zeit das Kölsch anzusetzen. 14 Liter Wasser mit dem Malz ansetzen und auf Temperatur bringen. 16 weitere Liter Wasser nebenbei erhitzen für den zweiten Aufguss. Mehrmals auf 68°C erhitzen, abkühlen lassen, alle 10 Minuten umrühren. Umfüllen, „Speise“ abnehmen (Biersud ohne Hefe). Dazwischen zwei Gänge mit Hopfen-Zugabe 1 und Hopfen-Zugabe 2. In der Badewanne haben wir alles bei bewegten Wasser auf 25°C runtergekühlt. Alles wieder zusammengschüttet, Hefe dazu und nun gärt das Ganze für eine Woche im Behälter. Am nächsten Wochenende wird dann nochmal umgefüllt um die Hefe herauszubekommen (die ist ja obergärig und schwimmt oben), dann eine weitere Woche im Gärbehälter stehen gelassen und dann kann man in Flaschen abfüllen. Vor der zweiten Standzeit kommt dann noch die „Speise“ wieder dazu, die steht momentan in 4 Flaschen gekühlt im Kühlschrank. Nach der zweiten Woche Standzeit und dem Umfüllen in Flaschen stehen diese wieder bei 14-18°C für 4-6 Wochen rum. Dann werden sie nochmal für 2 Wochen gekühlt gelagert und nach fast 10 Wochen Produktionszeit ist das Kölsch fertig.

Viele Arbeitsschritte zum Ziel:
















13. Februar 2018

Big Maggas Live

Ein Highlight beim Bühnenprogramm sind immer Big Maggas aus Hamburg. Da brodelt der Saal. Ich habe deshalb einen Video-Nachzügler für euch. 25 Minuten Big Maggas Live auf der Rheinenergie während der Vitalis-Party an Weiberfastnacht. Mit Schiffen kennen die sich ja wohl aus, mit Stimmung auch. Wir tanzen dann mal ab.

Big Maggas on Stage:


12. Februar 2018

Karneval 2018 Videos

Hier die Videos der Karnevalswoche. Da hätten wir „Ich will zu Fuß nach Kölle jonn„, auf der Vitalis-Party auf der Rheinenergie, das ganze Schiff singt. Dann ein Stück vom Auftritt der Klüngelköpp auch auf dem Schiff. Danach folgt der Einzug der Stattgarde Colonia Ahoj e.V. auf der Matrosenparty im Dorint an der Messe Deutz. Zum Schluss noch der Auftritt des Tanzchors der Stattgarde. Alles gefilmt mit der Apeman Action Cam. Da man den Ton nicht regeln kann sind die Tonspuren bei den Videos von der Schiffsparty leider etwas übersteuert.

Matrose opjepass, Film ab!


Ich will zu Fuß nach Kölle jonn:




Auftritt Klüngelköpp:


Eröffnung der Stattgarde Colonia Ahoj e.V.:


Tanzchor der Stattgarde Colonia Ahoj e.V.:


Karneval 2018

Ein wilde Woche in Köln liegt hinter uns. Auftritte für Gerda mit der Stattgarde Colonia Ahoj e.V., eine Party auf der Rheinenergie an Weiberfastnacht, Straßenkarneval und die Matrosenparty im Dorint an der Messe Deutz. Dazu der Schull- und Veedelszoch den wir uns, traditionell, am Friesenplatz in unseren Glücksbärchenkostümen angeschaut haben. Sonnenschein, Schnee und Kälte waren der Begleiter in der Karnevalswoche. Gerda hat fleißig Kamelle gesammelt und ich wieder ein paar Fotos geschossen und auf den Partys mit der Apeman Action Cam gefilmt. Mehr Bilder gibt es in den beiden Galerien „Karneval-Mix 2018“ und „Schull- und Veedelszoch 2018„. Einmal 112 Bilder und einmal 184 Bilder. Auf den Partys spielten unter anderem Klüngelköpp, Big Maggas, Kempes Finest und Druckluft.

Jeck in Kölle:




























22. Januar 2018

Jeck op Deck 2018

Auch 2018 ging es wieder zu unserer vereinseigenen Karnevalsparty „Jeck op Deck“ aufs Schiff. Der Rhein mit Hochwasser, das Schiff mit Bewegung. Es wurde wieder ordentlich gefeiert mit Freunden. Die Stattgarde Colonia Ahoj e.V. hatte wieder ein tolles Fest auf die Beine gestellt. Gerda hatte als Crewmitglied die offizielle Uniform der Stattgarde an. Mein Kostüm bewegte sich irgendwo zwischen Star Trek TOS, Next Generation und Voyager, sowie Heino im Weltall. Lustig war es.

Wieder eine schöne Schiffsparty: